Was uns unser täglich Brot liefert…

Was uns unser täglich Brot liefert…

Brot ist Energie- und Nährstofflieferant. Gerade Vollkornbrote enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe des ganzen Getreidekorns und liefern uns:

  • Kohlenhydrate als ideale Energiezufuhr
  • Ballaststoffe
  • Pflanzliche Eiweiße
  • Vitamin  B1 und B6
  • Spurenelemente

 

Warum Ballast gesund sein kann…

 

Getreide enthält vorrangig solche Ballaststoffe, die sich günstig auf die Darmfunktion auswirken. Sie sind unverdaulich und liefern keine Energie, sind jedoch trotzdem nicht nutzlos.

Ballaststoffe regen zum Kauen an und rufen eine lang anhaltende Sättigung hervor. Sie gelangen mit weiteren unverdaulichen Nahrungsresten in den Dickdarm und dienen den dort angesiedelten nützlichen Darmbakterien als Nahrung. Zudem dient die bessere Darmfüllung einem schnelleren und gründlicheren Abtransport der verbliebenen Nahrungsreste.

 

Brot und Brötchen als tägliche Energielieferanten

 

Die Grundlagenforschung moderner Ernährungswissenschaft und Sportmedizin belegt, dass grade Getreideprodukte auf die Empfehlungsliste einer ausgewogenen Ernährung gehören.

Brot und Brötchen liefern komplex aufgebaute Stärke-Kohlenhydrate; der Stoff, der im wahrsten Sinne des Wortes „Beine macht“.

 

Vier gute Gründe für die Stärke aus ernährungsphysiologischer Sicht:

 

  • Brot zum Frühstück hält den Blutzuckerspiegel ausgeglichen. Die ausreichende Glukoseversorgung des Gehirns wirkt gegen Müdigkeit, Schlaffheit und Konzentrationsmangel.
  • Der körpereigene Glykogenspeicher hält bei regelmäßiger kohlenhydratreicher Ernährung größere und vor allem konstante Energiereserven bereit.
  • Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe werden beim Brotverzehr gleich frei Haus mitgeliefert.
  • Der Abbau von Stärke im Magen- und Darmtrakt erfolgt kontinuierlich Schritt für Schritt und sichert somit eine konstante Energiezufuhr.